Ein Conti macht noch keinen Sommer

5

IMG_20150309_204450Mit meinen Reifen bin ich eigentlich schon länger unzufrieden.

Ich war immer mit Reifen von Schwalbe unterwegs, schon allein weil diese auf dem Komplettrad montiert waren, aber als ich das letzte Mal vor der Entscheidung stand neue Reifen zu brauchen, wollte ich mal was Neues probieren.

Ich wechselte aus dem Schwalbe-Lager auf Conti-Reifen, zunächst in der Kombination X-King / Mountain King. Leider merke ich schnell, dass mir beim XKing deutlich Traktion fehlte, so dass ich dann komplett zum Mountain King und damit dem gröberen Profil gewechselt bin.


Trotz dieser Kombination bin ich mit den Reifen nie warm geworden, der Rollwiderstand auf Straßen und befestigten Wegen war spürbar, und trotzdem hatte ich im Gelände nie ein sicheres Gefühl.
Obwohl ich unzufrieden war, wollte ich die eigentlich noch ausreichend profilierten Reifen jedoch nicht einfach austauschen, sondern auf nächsten fälligen Wechsel warten.

Durch einen scharfen Stein auf einem Trail kam dieser Moment nun schneller als erwartet, weil mir bei einer Tour der hintere Reifen aufgerissen wurde. Zum Glück war der Schlauch nicht beschädigt, so dass ich mit einer Stabilisierung per Kabelbinder noch vorsichtig die letzten Kilometer nach Hause fahren konnte.

P1000238

Ich habe nun auf beiden Rädern wieder zu Schwalbe gewechselt, und fahre jetzt den NobbyNic Evo TrailStar in 2,35.

Ich wollte, zumindest vorerst, keine Experimente in Sachen Reifen mehr machen. Der Nobby Nic wurde mir von Bekannten, als auch der Presse, sehr häufig empfohlen, scheint also eine sehr sichere Bank zu sein.

Der erste Eindruck war bisher sehr gut, sowohl Rollwiederstand als auch Traktion waren gefühlt deutlich besser als bei den alten Schlappen, zumindest so lange bis ich mir das Schaltwerk abriss – Aber das ist wieder eine andere Geschichte.

Aus Gründen der Fairness sei noch angemerkt, dass ich bei den Contis die billige Version fuhr, und bei den neuen Schwalbe die Evolution-Version.

 

Beitragsbild (c) https://www.flickr.com/photos/chrisei71/8730201069/

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

5 Bemerkungen

  1. Thorsten sagt

    Ich hatte ja bisher auch Erfahrungen mit Conti, allerdings nur dem X-King rundum und meine Erfahrungen decken sich mit deinen.
    Ich hatte allerdings beim X-King die etwas teurere Variante, was aber scheinbar keinen Unterschied macht. Gewechselt habe ich auf den imho vergleichbaren Schwalbe Racing Ralph, welche im direkten Vergleich deutlich die Nase vorn hat.

    Mittlerweile fahr ich ja auf dem Fully auch den Nobby Nic (in 29×2.25) und ich finde auch hier im Vergleich zum Racing Ralph merkt man den etwas höheren Rollwiederstand schon, vernachlässige ich aber auf Grund des besseren Grips.

  2. Daniel sagt

    Ich bin noch nie so recht warm geworden mit Schwalbe (Nobby Nic). Conti hat mich noch nie gereizt.. weiß auch nicht warum…
    Die neuen Nobby Nic sollen ja besser als die alten sein.. bin mal gespannt, was du berichtest!
    Bin mit meinen Maxxis aktuell überaus zufrieden!

    1. Micha sagt

      Maxxis wird meine nächste Marke, das ist sozusagen die Top 2 der Empfehlungen die ich aus dem Bekanntenkreis so bekommen habe. Meist garniert mit dem Hinweis “Auf keinen Fall Nobby Nic!” 😉

  3. Daniel sagt

    Da hast du aber einen komischen Vergleich gezogen. Es ist doch wohl klar, dass die billigere Gummimischung nicht den Rollwiderstand und die Fertigkeiten der höhenwertigen Ausfertigung bietet. Fahr den NN in der Performance Version und du wirst die gleichen Probleme haben, weil die Mischung auch viel härter ist.

    Ich bin nie zu Conti gewechselt, weil es immer wieder Probleme beim dicht kriegen der X-Kings gab. Hier haben Schwalbe, Michelin und Maxis in der Vergangenheit deutlich besser abgeschnitten.

    Grüße
    Daniel

    1. Micha sagt

      Du hast natürlich recht, das ist ein wenig “Äpfel und Birnen”-mäßig, soll aber auch kein wirklicher Test sein, sondern nur eine Schilderung meiner subjektiven Erfahrungen. Genau deshalb habe ich am Ende des Textes auch nochmal darauf hingewiesen.

      Zu meiner Ehrenrettung sei noch erwähnt, dass ich auch auf den “billigen”-Schwalbe-Reifen die ich früher fuhr (SS und RR) immer ein besseres Gefühl hatte als auf den Contis, unabhängig vom Modell.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: